Entwickeln Sie interne Kompetenzen in ihrem Unternehmen!

Lassen Sie sich beraten und begleiten !

Im Unternehmen interne Kompetenzen entwickeln

Durch das europäische Projekt „LuxBuild2020“ konnte die Handwerkskammer ihr Weiterbildungsangebot ausweiten und bietet seit Kurzem eine Weiterbildung mit dem Titel „Construction de Maisons Passives: formation pour multiplicateurs en entreprise“ (Bau von Passivhäusern: Weiterbildung für Multiplikatoren im Unternehmen) an. Das Prinzip? Erfahrene Mitarbeiter ausbilden, damit sie selbst ihre Kenntnisse und Fähigkeiten an ihre Arbeitskollegen weitergeben können.

Die interne Weiterbildung ist sinnvoll, wenn der zum internen Weiterbildungsleiter (Multiplikator) bestimmte Mitarbeiter bereits über nachgewiesene Kompetenzen in dem entsprechenden Bereich verfügt. Er sollte daher im besten Fall bereits die Weiterbildung „Zertifizierter Passivhaushandwerker“ absolviert haben.

Die Aufgabe des internen Weiterbildungsleiters gestaltet sich umso einfacher, wenn die ernannte Person bei ihren Kollegen als glaubwürdig gilt und von ihnen respektiert wird.

Am Ende der Weiterbildung ist der interne Weiterbildungsleiter in der Lage:

  • eine interne Weiterbildung für die Arbeiter auf der Baustelle zu leiten und zu konzipieren und dabei die eigenen Ressourcen des Unternehmens einzusetzen
  • förderliche Bedingungen für das Lernen im Unternehmen zu schaffen und eine Weiterbildung zu leiten
  • eine Gruppe zu leiten
  • das didaktische Material „AAA-Box“ einzusetzen, das speziell für Weiterbildungszwecke für Arbeiter auf Baustellen entwickelt wurde.

Die Weiterbildung „Bau von Passivhäusern: Weiterbildung für Multiplikatoren im Unternehmen“ wird Unternehmen aus dem Bereich Rohbau, Holzbau, Fensterbau, Gebäudetechnik sowie Malern/Verputzern und Elektrikern angeboten.
Links: http://www.cdm.lu/formation-continue

Einen externen Coach hinzuziehen

Sie haben nicht die Möglichkeit, einen internen Weiterbildungsleiter auszubilden? Sie sollten wissen, dass Sie trotzdem bei kurzfristigen Bedarf auf die Kompetenzen eines externen Coachs zugreifen können.

Die Handwerkskammer hat ebenfalls im Rahmen des Projektes Luxbuild2020 ein Netz von externen Coachs aufgebaut, die dank eines Rahmenvertrags hinzugezogen werden können. Diese sind auf der Website der Handwerkskammer aufgelistet.

Diese externen Coaches sind Experten für den Bau von Passivhäusern und den Coaching-Prozess. Ihre Aufgabe ist es, die Entwicklung von spezifischen Kompetenzen der Mitarbeiter eines Unternehmens zu unterstützen. Dazu stellen sie die Interventionsbereiche fest, an denen gearbeitet werden soll, und begleiten die Teams, bis die gewünschten Kompetenzen vollständig erworben wurden.

Tatsächlich hängt die Dauer einer Coaching-Sitzung von der Situation ab, die durchschnittliche Zeit liegt zwischen einer und drei Stunden. Es ist daher wichtig, dass die Ziele bereits zu Beginn klar definiert sind und der Zeitrahmen des Coachings vorab festgelegt wird, damit die Inhalte und das Coaching den Vorgaben entsprechen.

Was sind die Aufgaben eines externen Coachs?

  • Den konkreten Bedarf des Kunden analysieren
  • Neben der Wissensvermittlung auch Ratschläge erteilen
  • Verbesserungsvorschläge unterbreiten können
  • Förderliche Bedingungen für das Lernen im Unternehmen schaffen
  • Weiterbildungen für Arbeiter auf der Baustelle konzipieren und durchführen und dabei die Ressourcen des Unternehmens einsetzen
  • Den Erwerb und den Transfer der durch das Coaching vermittelten Kompetenzen überprüfen
  • Sich mit den anderen Coachs und den Verantwortlichen der Handwerkskammer austauschen, um die erforderliche Kompetenzsteigerung der Facharbeiter im Bereich Energieeffizienz zu fördern.

Verkehrssprachen sind Französisch, Deutsch, Letzeburgisch und Portugiesisch.

Liste der Coachs :

Name                   

Sprachen     

Spezialisierung(en)                                                                    

Handynummer                     

E-Mail Addresse                     

Daniel Bourgeois DE/LUX/FR Gebäudetechnik, Rohbau, Holzbau, Fensterbau +691 248 663
Alexandre Chiriac FR Gebäudetechnik +661 221 161
Carlo Heinz DE/LUX/FR Gebäudetechnik +621 169 691
Vitor Figueira FR/PT Rohbau, Maler/Verputzer +621 436 225
Holger Freihoefer DE/LUX/FR Rohbau, Holzbau, Fensterbau, Maler/Verputzer +621 374 517
Markus Mohr DE/LUX/FR Rohbau, Holzbau, Fensterbau, Maler/Verputzer +621 149 037
Hubert Schmitz DE/LUX

Rohbau, Holzbau, Fensterbau, Maler/Verputzer

+621 323 653

 

Die AAA-Box, ein Weiterbildungs-Werkzeug für den Handwerker

Die AAA-Box ist ein pädagogisches Paket, das speziell für die internen Weiterbildungsleiter und die externen Coachs entwickelt wurde. Mithilfe dieses Pakets ist es möglich, kurze praktische Weiterbildungen zu konzipieren und so Schlüssel- und/oder fachübergreifende Kompetenzen für den Beruf weiterzuentwickeln.

Es gibt sechs verschiedene Pakete, die spezifisch für jeden am Bau von Passivhäusern beteiligten Berufsstand konzipiert wurden:

  • Rohbau
  • Holzbau
  • Fensterbau
  • Maler/Verputzer
  • Elektriker
  • Gebäudetechnik

Jedes Paket enthält verschiedene spezifische Materialien für den Bau von Passivhäusern:

  • Poster, die die kritischen Punkte illustrieren, die beim Bau beachtet werden müssen
  • Übungen
  • eine Gebrauchsanweisung.

Die in das Paket aufgenommenen Modelle sind keinesfalls die einzigen Lösungen, die mechanisch angewendet werden müssen, sondern Beispiele, die eine Möglichkeit von vielen darstellen. Es handelt sich um einen Grundstock von Materialressourcen, die je nach Bedarf des Unternehmens durch den internen Weiterbildungsleiter ergänzt werden können.

Die AAA-Box ist momentan auf Französisch, Deutsch und bald auf Portugiesisch erhältlich.

Kontakt

Sie möchten weitere Informationen zu den Weiterbildungen und Leistungen für Unternehmen oder Sie haben Fragen zu den gesetzlichen Regeln, dann lassen Sie uns dies in der Rubrik „Kontakt“ wissen.

UNS KONTAKTIEREN

DIE PARTNER

­